Digitaler Nachlass

Was passiert mit Email-Konten, Online-Verträgen oder Facebook und Co. nach dem Tod?

Jeder, der das Internet nutzt, hinterlässt nach seinem Tod einen persönlichen digitalen Nachlass. Dieser ergibt sich aus der digitalen Identität, die alle gespeicherten Daten zur Person beinhaltet und dementsprechend sehr individuell ist. Dabei sind gerade extern hinterlassene Daten, also z. B. bei Internetunternehmen und -portalen, für Angehörige von Bedeutung:

• Persönliche Daten

• Nutzerkonten und -profile

• Mitgliedschaften, Verträge und Abonnements

• Guthaben

Diese digitalen Hinterlassenschaften eines Verstorbenen sind für Angehörige nur selten zugänglich und damit im Sterbefall nicht kontrollierbar. Denn die meisten Nutzer informieren weder engste Vertraute über ihre gesamten Aktivitäten im Internet, noch hinterlegen sie alle Passwörter oder Vertragsdaten. Auch Vermögenswerte und Guthaben des Verstorbenen bleiben so unbekannt und können nicht ausbezahlt werden. Im Zweifelsfall bleiben somit Email-Konten, oder Konten bei Sozialen Netzwerken wie Facebook ungekündigt und somit bestehen. Für uns als Bestatter, Berater und Begleiter stellte sich daher die Frage: Wie können Angehörige und Erben geschützt werden? Die Antwort auf diese Frage haben wir im Online-Schutzpaket unseres Partners Columba gefunden.

 

Erbenschutz im Internet

Wie können Angehörige und Erben geschützt werden?

Damit die Angehörigen und Erben wirksam geschützt und in der Trauerzeit entlastet werden gibt es das Online-Schutzpaket unseres Partners Columba. Mit dem Online-Schutzpaket können Sie als Angehörige den digitalen Nachlass einfach ermitteln und entsprechend regeln lassen. Einfach, sicher und in allen wesentlichen Bereichen des Internets.

Das Online-Schutzpaket – Vorteile und Funktionen:

• Automatische Abmeldung von Nutzerkonten des Verstorbenen

• Vertragsübernahme oder -kündigung wählbar

• Beendigung von fortlaufenden Kosten

• Sicherung von Guthaben

• Verringerung an den Verstorbenen adressierter Werbepost

• Dokumentation von über 150 Rechercheergebnissen

• Keine Passwörter oder Zugangsdaten erforderlich

 

Wie schließe ich das Schutzpaket für den digitalen Nachlass ab?

Überlicherweise beauftragen uns die Angehörigen im Rahmen der Organisation einer Beisetzung auch mit diversen Abmeldungen, wie beispielsweise der Krankenversicherung. In diesem Zuge können wir Sie auch bei der Abmeldung vom "digitalen Nachlass" unterstützen. Dieser besondere Service setzt eine Bestattung oder einen Bestattungsvorsorgevertrag mit unserem Hause voraus.

Sie können das Schutzpaket auch im Rahmen einer Bestattungsvorsorge bereits zu Lebzeiten bei uns abschließen. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren einen Termin für ein persönliches Gespräch: 040/ 730 18 50


Wie funktioniert das Online Schutzpaket?

Kurze Zusammenfassung in einem Video treffend erklärt.

 

Wen betrifft der digitale Nachlass?

Wie jede andere Form des Nachlasses betrifft auch der digitale Nachlass vor allem die Angehörigen und Erben. Und zwar immer dann, wenn der Verstorbene zu Lebzeiten das Internet nutzte. Ungeregelt birgt der digitale Nachlass für jeden Angehörigen das Risiko einer Reihe von finanziellen Nachteilen und insbesondere in der Trauerzeit weitere vermeidbare Unannehmlichkeiten. Gleichzeitig gehen dann auch wertvolle Erinnerungen und Vermögenswerte verloren.

 

Können Angehörige das digitale Erbe selbstständig regeln?

Voraussetzungen für eine selbständige Regelung durch die Angehörigen sind die Kenntnis der digitalen Identität und der Zugriff auf die Nutzerkonten des Verstorbenen. In der Regel liegt beides nicht oder nicht vollständig vor. Die Internetnutzung hat sich zudem in wenigen Jahren so drastisch verändert, dass eine sichere Regelung durch die Angehörigen selbst immer schwieriger bis unmöglich wird. Somit gehen dann auch wertvolle Erinnerungen und Vermögenswerte verloren.

 

Digitaler Nachlass- das sollten Sie als Erbe wissen.

Der Erbe tritt in alle Rechte, Pflichten und Rechtsverhältnisse des Verstorbenen ein. Online-Konten bleiben über den Tod hinaus bestehen Verträge und Verbindlichkeiten gehen auf Erben über Vermögenswerte bleiben unentdeckt Bereits über 80 % der Deutschen nutzen regelmäßig das Internet. Sie schreiben E-Mails, eröffnen Profile bei sozialen Netzwerken, regeln Ihren Zahlungsverkehr über das Online-Banking, betreiben eigene Websites, erwerben Waren und machen Gebrauch von weiteren, kostenpflichtigen Angeboten.

 

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen, die durch den Text oder das Video nicht geklärt werden konnten? Gerne stehen wir Ihnen zur Seite und beantworten Ihre Fragen. Rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Gespräch: 040/ 730 18 50

 

Hier geht es zu Ihrem persönlichem Formalitätenportal:




zurück: Unsere Leistungen